Nitrate sind starke Oxidantien.

Oxidantien sind unerwünschte Stoffe, die für die menschliche Gesundheit schädlich sind. Die Aufnahme von größeren Mengen dieser Stoffe kann zu Magenbeschwerden, Nesselsucht, Ausschlägen und anderen Reaktionen oder Krankheiten führen.

Chemische Düngemittel

In der intensiven Landwirtschaft werden sie als chemisches Düngemittel eingesetzt. Andere Quellen von Nitraten können undichte Klärgruben, die Viehdung und natürliche Erosion sein.

Geschmacklos, farblos und geruchlos.

Sie sind geschmacklose, farblose und geruchlose Substanzen, die von den Pflanzenwurzeln aufgenommen werden. Ihre übermäßige Verwendung verpestet Gewässerbette und Aquifer und damit letztendlich abgefülltes Trinkwasser. Nitrate sind starke Oxidantien, die schädlich für die Menschen sind - es wurde festgestellt, dass diese sowohl kurzfristige als auch langfristige Auswirkungen auf die Gesundheit haben. Nitratkonzentration Grenzwert = 50 mg / l (nach EU-Gesetzgebung)

In vielen EU-Ländern sind Mineralwasser-Marken gesetzlich verpflichtet den Nitratgehalt auf dem Etikett deutlich anzugeben.

Für Babys und Schwangere liegt die empfohlene Nitrat-Konzentration unter 10 mg/L, beträgt damit also nur
20%

der empfohlenen Höchstmenge für Erwachsene.

Warum sollten Mütter und Schwangere sich mit Nitraten befassen?

Klinische Studien haben eine Verbindung zwischen der Aufnahme von Lebensmitteln mit hohen Nitratkonzentrationen, wie beispielsweise Wasser, während der Schwangerschaft und dem Auftreten verschiedener Fehlbildungen bei Neugeborenen gezeigt.

Dazu gehören unter anderen das Blue-Baby-Syndrom, Gaumenspalten, Fehlbildungen der Extremitäten und Neuralrohrdefekte. 

Daher sollten werdende Mütter und Frauen mit Babywunsch nitrathaltiges Wasser vermeiden.

Vor allem für Babys im Alter unter 6 Monaten kann ein Nitratgehalt über 10 mg/l ernsthafte Folgen haben und Erkrankungen nach sich ziehen. Das Blue-Baby-Syndrom beispielsweise ist ein Leiden, das sich dadurch auszeichnet, dass der Sauerstoffgehalt im Blut des Babys erheblich reduziert ist. Diese Kinder haben dadurch auch in der Regel einen schlechteren Blutkreislauf. Eine Studie unter Babys in Amerika hat ergeben, das Blue-Baby-Syndrom meist darauf zurückzuführen ist, dass für die Zubereitung von Babynahrung ein Wasser mit zu hohem Nitratgehalt verwendet wurde.

AQUA Carpatica

hat einen sehr niedrigen Nitratgehalt, daher ist es unbedenklich für Säuglinge und Mütter, für jedermann ideal geeignet.

Eine Vollendung der Natur für
gesunde Familien.

Vergleich des Nitratgehaltes

* an der Quelle nicht detektierbar
** Quellen: NSF International Lab Test Report 2015 und Marken-Websiten
Zum Shop

Das vollkommenste Wasser der Natur